Imkerverein Altenberg 

Jahreshauptversammlung 2. Feb. 2014

Ehrung Franz Mittermüller

Honig - ein wertvolles Nahrungsmittel - und Genussmittel Auszug vom Vortrag Ollmann Anna, Wanderlehrerinx


Honig ist der natursüße Stoff, der von Honigbienen erzeugt wird, indem sie Nektar von Blüten und Honigtau sammeln, mit eigenen Stoffen umwandeln, Feuchtigkeit entziehen, einlagern und in den Waben des Bienenstockes reifen lassen. Diese Definition wird dem Mysterium Honig aber bei weitem nicht gerecht. In einem Honigglas lassen sich nicht nur die Energie des Bienenvolkes und die Kräfte von Blüten finden. Viele weitere Details, wie die Liebe des Imkers zu diesen faszinierenden Tieren, der Umgang des Landwirts mit Grund und Boden, Witterungsverhältnisse, Auswirkungen von Schädlingen und deren Bekä mpfung und vor allem die Verarbeitung dieses wertvollen Produktes ergänzen und potenzieren einander. Im Honig finden wir den unendlichen Reichtum der Natur.

Jahreshauptversammlung

Weitere Punkte ihres Vortrages waren:
Was macht Honig so wertvoll?
Allgemeine Wirkungen
verschiedene Rezepte mit Honig
Kosmetik

Zum Schluß wurden noch einige Redewendungen - Bauernregeln erklärt:
Jemanden Honig ums Maul schmieren.....
dort wo Milch und Honig fließen...
das ist kein Honiglecken...
Josefitag(19.März) klar - ergibt ein gutes Honigjahr.




Butterkuchen

Zutaten:
3 Eier
140g Honig
350g Vollkornmehl
1 Becher Sauerrahm
1 Pk. Backpulver

für den Belag:
200 g Mandelblätter
150 g Butter
100 g Honig
5 EL Milch
Zubereitung:
Eier schaumig schlagen, Honig unterrühren dann vorsichtig Sauerrahm und Mehl mit Backpulver unterheben. Den Teig bei 180°C backen.
Butter, Honig, Milch und Mandeln in einem Topf erwärmen bis sich alles gut verbunden hat. Die Masse auf den Kuchen streichen und 5 Minuten überbacken.